Museum of the 20th Century

Location: Berlin

Client: Federal Republic of Germany, Prussian Cultural Heritage Foundation

Program: Museum

Size: 2,7 ha

Status: Ideas competition

Collaborators: Felixx, Knippers Helbig

Team: Vanessa Miriam Carlow with Ines Dobosic, Alex Guijarro, Binta von Rönn, and Chih-Ning Ho

Im Herzen des vereinten Berlins gelegen, bietet sich die einzigartige Möglichkeit der baulichen Vollendung des Ensembles des Kulturforums und der notwendigen Aufwertung des städtischen Raumes. Der vorgeschlagene Museumsbau rahmt und akzentuiert die alte ‚Fehlstelle’ räumlich als städtischen Void. In horizontaler Verlängerung des Sockels der Neuen Nationalgalerie wird dazu ein Platz ausgebildet, über und unter dem sich die Innenräume des Museums entwickeln. Dieser Void wird als Platz sowohl durch das Museum als auch durch die Berliner Stadtgesellschaft gleichermaßen und gleichberechtigt genutzt, mit Bedeutung aufgeladen, mit Nutzungen angefüllt und angeeignet. Im Ergebnis steht eine hoch-demokratische Mischung aus "Hochkultur“ und "Alltagswelt“, die wir als Kunstforum bezeichnen.